Erfahrungen als Berufseinsteiger bei Austin Fraser.

Von Sandra Kieckhöfel,

Als Berufseinsteiger Teamleiter werden? Timm ist dies zwei Jahre nach seinem Berufseinstieg bei Austin Fraser gelungen. Von seinen Erfahrungen im Bewerbungsprozess und der Unterstützung im Kollegium erzählt er nun im Interview mit Absolventa.

Hallo Timm, wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle bei Austin Fraser ab?

Von Anfang an war der Prozess sehr angenehm. Ich hatte zunächst ein erstes Telefonat und einen Videochat. Dann wurde ich zum finalen Interview nach München eingeladen. Vor allem das schnelle Feedback und die Transparenz während des Prozesses haben mich direkt überzeugt. Die ganzen anderen Benefits waren dann „nice to have“, da ich bereits nach dem zweiten Gespräch überzeugt war, dass hier meine Zukunft liegt.

Wie wirst du als Berufseinsteiger von deinen Kollegen und Vorgesetzten unterstützt?

Ich hatte von Anfang an viel Unterstützung und Hilfe von allen Seiten, wenn mal etwas anstand. Vor allem die Unterstützung durch die Teamleitung und das Management spürt man vom ersten Tag an. Dass nicht nur im Interviewprozess, sondern auch im Job direkt eine offene Feedback-Kultur herrscht, habe ich schon vorher so erwartet und schätze das sehr.

Wie empfindest du die Arbeitsatmosphäre im Unternehmen?

Wir waren damals weniger Leute, als wir es heute sind und vieles befand sich noch im Aufbau. Eine tolle Stimmung mit vielen Teamevents und After-Work-Veranstaltungen hat mir direkt geholfen, mich zu integrieren.

Welche Karriereziele hast du dir bei Austin Fraser vorgenommen?

Wenn ich an den nächsten Schritt denke, denke ich nicht an meine persönliche Karriere, sondern eher an das Wachstum und die tollen Möglichkeiten, die wir am Standort in Hamburg noch haben und bieten können.

Erfahrungen von anderen Insidern.