Berufseinstieg bei TauRes: Erfahrungen.

Von Patrick Scherfeld,

Seinen Master in Wirtschaftsmathematik hat er an der TU Berlin absolviert. Dann ging er in die Finanzbranche. Alexander Gawlik erzählt uns von seinem Berufseinstieg als Investmentberater und den damit verbundenen Risiken, aber auch den großen Chancen.

Wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle ab?

Das Erstgespräch fand mit einem Teamleiter aus dem Consulting, meinem potentiellen Mentor, und das Zweitgespräch zusammen mit einem Manager des Unternehmens statt. Anschließend nahm ich am Assessment Center in Hamburg, dem Hauptstandort von TauRes, teil.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess geben?

Man sollte auf jeden Fall Entschlossenheit, Zielstrebigkeit und Begeisterung für die Arbeit mit Menschen mitbringen, und Offenheit für neue Erfahrungen.

Es ist der perfekte Job für jemanden, der nach Herausforderungen in einer komplexen und vielseitigen Tätigkeit sucht und seinen Verdienst an seiner Leistung bemessen möchte.

Deine ersten Tage im neuen Beruf: kaltes Wasser oder warmer Empfang?

Es war eine sehr warme Begrüßung. Ich nahm an Teamevents teil und wurde Schritt für Schritt eingearbeitet. Meine ersten Aufgaben waren die Analyse des Finanzmarktes und das Kennenlernen des Kundenprozesses.

Vor allem als Berufseinsteiger gibt es noch viel zu lernen. Wie sind die Betreuung und das Feedback durch deine Vorgesetzten geregelt?

TauRes bietet ausführliche Ausbildungsmöglichkeiten in den Bereichen Kommunikation, Investment, Vermögensschutz, Selbstorganisation und Unternehmertum. Der Mentor unterstützt einen aktiv und gibt regelmäßiges Feedback. Ich wurde rundherum gut betreut.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Berufsalltag?

Ein großer Bestandteil meiner Tätigkeit ist das Consulting, welches die Vorbereitung und Analyse von Finanzkonzepten sowie die Akquise von Neukunden beinhaltet.

Welche Eigenschaften muss man deines Erachtens mitbringen, um nach dem Berufseinstieg auch einen guten Job zu machen?

Man sollte Ehrgeiz, Ausdauer und Beharrlichkeit mitbringen, und natürlich Interesse an der Zusammenarbeit mit Menschen und dem Finanzmarkt.

Von der Hochschule ins Arbeitsleben: Wie steht es mit der Work-Life-Balance als Investmentberater bei TauRes?

Die Arbeit auf selbstständiger Basis ermöglicht jedem Mitarbeiter eine freie Zeiteinteilung. Der Mentor ist behilflich bei der Planung und Erarbeitung einer Prototypenwoche. Aber der schnelle Einstieg und eine erfolgreiche Karriere erfordern natürlich auch Disziplin und einen gewissen Zeitaufwand.

Wie zufrieden bist du mit deinem Einstiegsgehalt?

Bei meinem Einstieg wurde eine variable Vergütung vereinbart. So war ich zuerst verunsichert aufgrund des Risikos, dass das Gehalt stark variieren und unter Umständen entfallen kann.

Bei schneller Einarbeitung haben ehrgeizige Mitarbeiter aber die Möglichkeit auf ein überdurchschnittlich hohes Einstiegsgehalt.

Den Berufseinstieg hast du geschafft. Welche Pläne hast du für deine weitere Karriere?

Ich würde sehr gerne meine Tätigkeit ausweiten und mich auf den Bereich Produktmanagement spezialisieren.

Arbeiten bei TauRes ist …

... sehr lehrreich, herausfordernd und auch abwechslungsreich.

Erfahrungen von anderen Insidern.