Erfahrungen als Berufseinsteiger bei MAN.

Von Marie-Luise Peters

Albert Käß hat Elektrotechnik-Elektronik-Informationstechnik studiert und ist danach bei MAN als Global Champion Trainee im Bereich Alternative Drivetrain eingestiegen. Im Interview mit Absolventa verrät er mehr über den Bewerbungsprozess, das Einstiegsgehalt und seine Karriereperspektiven.

Hallo Albert, wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle bei MAN ab?

Zunächst habe ich mich regulär auf eine Stellenausschreibung beworben. Mit der ersten positiven Rückmeldung erhielt ich auch die Einladung zu einem zeitversetzten Videointerview. Hier beantwortet man verschiedene Fragen vor der Kamera. Man hat die Möglichkeit, selbst zu bestimmen, wann man das Interview in einem vorgegeben Zeitfenster absolvieren möchte. Nach wiederum positiver Rückmeldung wurde ich zum Bewerbertag eingeladen, für den ich eine Case Study vorbereiten musste. Die Ergebnisse stellte ich am Bewerbertag in Form einer kurzen Präsentation vor und bearbeitete außerdem weitere Aufgaben vor Ort. Am Ende des Tages erhielt ich direkt ein Feedback.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess geben?

Meiner Meinung nach ist es das Wichtigste, gut vorbereitet und authentisch zu sein.

Deine ersten Tage im neuen Beruf: kaltes Wasser oder warmer Empfang?

Zu Beginn meines ersten Arbeitstages gab es erstmal eine Einführungsveranstaltung für alle neuen Mitarbeiter. Im Anschluss wurden alle Trainees von unserer Trainee-Betreuung abgeholt und mit allen relevanten Infos versorgt. Zudem haben uns die aktuellen Trainees begrüßt und im Team willkommen geheißen. Im Anschluss hat mich meine Mentorin am ersten Tag dem Fachbereichs-Team vorgestellt, von dem ich sehr gut aufgenommen wurde. Außerdem gab es eine Einführungswoche für alle Trainees in Schweden, während der wir die Möglichkeit hatten, die Trainees der anderen Nutzfahrzeuge-Marken innerhalb des Volkswagen-Konzerns kennenzulernen.

Vor allem als Berufseinsteiger gibt es noch viel zu lernen. Wie sind die Betreuung und das Feedback durch deine Vorgesetzten bei MAN geregelt?

Wir Trainees werden zum einen durch unsere Trainee-Betreuung aus Personalsicht betreut und zum anderen durch einen Mentor aus unserem Heimat-Fachbereich. Das Trainee-Programm besteht aus mehreren dreimonatigen Stationen, wobei man nach jeder Station Feedback von seinem Betreuer bekommt. Zudem hat jeder Trainee einen Buddy aus der „älteren“ Trainee-Generation, sodass man für jede Frage einen passenden Ansprechpartner hat.


Starte auch du bei renommierten Unternehmen mit diesen Stellen.


Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Berufsalltag bei MAN?

Das Tolle am Trainee-Programm von MAN ist, dass wir in jeder Station neue Aufgaben und Projekte bearbeiten dürfen, die in einem vorab definierten Trainee-Plan festgelegt worden sind. Diese stimme ich rechtzeitig vor der jeweiligen Station mit meinem Betreuer ab, sodass ich mich zu Beginn jeder Station zunächst in die relevanten Themen schnell einarbeiten kann.

Welche Eigenschaften muss man deines Erachtens mitbringen, um nach dem Berufseinstieg auch einen guten Job zu machen?

Gewissenhaftigkeit, Ehrgeiz und eigene Motivation, Dinge anzupacken.

Von der Hochschule ins Arbeitsleben: Wie steht es mit der Work-Life-Balance in deinem Job bei MAN?

Als Trainee bei MAN Truck & Bus hat man einen 36-Stunden-Vertrag mit Vertrauensarbeitszeit und 30 Tagen Urlaub. Durch die zahlreichen Veranstaltungen und Projekte mit und von den Trainees gibt es viel zu planen und zu organisieren. Die super Atmosphäre und die Erfahrungen entschädigen uns für unseren Einsatz!

Wie zufrieden bist du mit deinem Einstiegsgehalt?

Die Einstufung erfolgt nach der Tariftabelle der IG Metall Bayern und ist nach meinen Erfahrungen überdurchschnittlich. Man erhält außerdem einen Firmenlaptop sowie -handy, arbeitet Gleitzeit und hat die Möglichkeit, im Home Office und Flexwork zu arbeiten. Zudem stehen uns die VW Leasingangebote zur Verfügung.

Den Berufseinstieg hast du geschafft. Welche Pläne hast du für deine weitere Karriere?

Zunächst will ich mein Trainee-Programm erfolgreich abschließen und in unterschiedlichen Bereichen möglichst viele interessante Erfahrungen sammeln. Diese werden für mich sicherlich nützlich sein, um anschließend eine spannende und herausfordernde Aufgabe innerhalb meines Zielbereichs wahrzunehmen. Langfristig würde ich mich freuen, mehr Verantwortung übernehmen zu können, worauf mich das Trainee-Programm in jeder Hinsicht gut vorbereitet.

Arbeiten bei MAN ist …

... in einem spannenden Umfeld die Möglichkeit zu haben, viel zu bewegen.

Erfahrungen von anderen Insidern.