Berufseinstieg bei Xpuls: Erfahrungen.

Von Nils Buske,

Tobias Rudolfs hat Wirtschaftsingenieurwesen an der University of Applied Sciences studiert. Heute ist er Consultant bei Xpuls und erzählt im Interview über den Bewerbungsprozess und seinen Berufsalltag.

Hallo Tobias, wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle bei Xpuls ab?

Im Grunde lief der Bewerbungsprozess bei Xpuls wie ein typisches Auswahlverfahren ab. Nachdem ich eine individuell gefertigte Bewerbung mit diversen Unterlagen wie Lebenslauf inklusive Lichtbild, Anschreiben, Zertifikaten und Zeugnissen per Mail an Xpuls versandt hatte, erhielt ich eine Einladung zu einem persönlichen ersten Kennenlernen. Das diente vor allem dazu, abzuschätzen, ob die Zusammenarbeit für beide Seiten funktionieren könnte. Immerhin ist das Ziel des Unternehmens, einen Bewerber zu finden, der am besten in die Organisation und das Team passt. Andersherum will der Bewerber herausfinden, ob er sich hier wohlfühlt und neue Herausforderungen meistern kann und möchte.

Nachdem ich auch diese Hürde erfolgreich gemeistert habe, stand ein Zweitgespräch an. Bei diesem habe ich künftige Kollegen sowie das Arbeitsumfeld kennengelernt und ebenfalls detailliertere Fragen zu den vertraglichen Gegebenheiten besprechen können.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess geben?

Neben den erforderlichen Qualifikationen kommt es vor allem auf ein sicheres und selbstbewusstes Auftreten sowie das freundliche Miteinander an. Ich persönlich finde es zudem sehr wichtig, sich im Gespräch nicht zu verstellen. Spätestens im Laufe der Probezeit würde das Unternehmen bemerken, dass man sich im Bewerbungsverfahren anders dargestellt hat.

Deine ersten Tage im neuen Beruf: kaltes Wasser oder warmer Empfang?

Die ersten Tage im Büro waren ganz klar ein warmer Empfang. Nach einer freundlichen Begrüßung und dem Kennenlernen aller Kollegen vor Ort wurden mir alle relevanten Arbeitsmittel (Laptop, Handy, etc.) zur Verfügung gestellt. Diese konnte ich dann in Ruhe und falls erforderlich mit Unterstützung einrichten.

Dabei bot sich mir auch immer wieder die Gelegenheit, Kollegen und ihre Projekte näher kennenzulernen. Zudem war die erste Woche geprägt von der Erstellung einer Testpräsentation, die ich anschließend vor ein paar Teammitgliedern hielt. Ziel dieser Präsentation: Den aktuellen Stand des Berufseinsteigers ermitteln und einschätzen, was bereits besonders gut klappt oder welche Bereiche noch ausbaufähig sind. Gerade als Consultant ist es essentiell, sich vernünftig zu artikulieren, um die Botschaft dem Kunden sachlich zu übermitteln.

Vor allem als Berufseinsteiger gibt es noch viel zu lernen. Wie sind die Betreuung und das Feedback durch deine Vorgesetzten bei Xpuls geregelt?

Gerade im ersten größeren Projekt lief meine Betreuung anfangs etwas holprig. Das lag aber vor allem daran, dass mehrere Vorgesetzte bzw. Projektleiter mit dem Projekt vertraut waren. Mir wiederum war daher die erste Zeit nicht bewusst, mit wem ich welche Belange besprechen sollte.

Nach einer kurzen Abstimmung war die Betreuung sowie das regelmäßige Feedback für meine Ansprüche definitiv gegeben. Zudem gibt es bei Xpuls neben dem Probezeitendgespräch und dem jährlichen Mitarbeitergespräch ein Feedbackgespräch zum Projektende.


Dein Einstieg bei Xpuls business solutions gmbh.


Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Berufsalltag bei Xpuls?

Das Tätigkeitsspektrum eines Consultants ist meiner Meinung nach vielseitig und abwechslungsreich. Im Wesentlichen übernehmen wir Verantwortung und treffen Entscheidungen mit und für den Kunden.

Wir reporten ihm regelmäßig Statusberichte und erstellen Ist-Analysen, um Potentiale sowie Schwachstellen im Prozess zu erkennen. Dazu geben wir Workshops zum Ausarbeiten von Lösungsansätzen und definieren bzw. unterstützen neue Prozesse – bis hin zur Umsetzung. Alles in allem bezieht sich das Aufgabenfeld eines Consultants bei Xpuls auf das Projekt- und Prozessmanagement, um ein „Rundum-Sorglos-Paket“ für den Kunden zu schaffen.

Welche Eigenschaften muss man deines Erachtens mitbringen, um nach dem Berufseinstieg auch einen guten Job zu machen?

Für mich sind ein gutes Selbstbewusstsein sowie Kommunikationsstärke, Engagement und Einsatzbereitschaft die vier wichtigsten Eigenschaften, die ein Berufseinsteiger mitbringen sollte.

Weitere Eigenschaften wie Durchsetzungsstärke, Kreativität oder Handlungskompetenz sind jedoch auch nicht zu unterschätzen und in jedem Fall für die Karriere förderlich.

Von der Hochschule ins Arbeitsleben: Wie steht es mit der Work-LifeBalance in deinem Job bei Xpuls?

Gerade für Consultants ist die Work-Life-Balance ein schwieriges Thema. Primär hängt diese bei uns stark vom jeweiligen Projekt ab. Ist das Projekt in Wohnortnähe oder im Ausland? Besteht die Möglichkeit zum Homeoffice? Wie liegen die Termine im Projekt bzgl. flexibler Arbeitszeit?

All das entscheidet über die richtige Work-Life-Balance. Ausschlaggebend ist bei uns also, was für ein Projekt wir übernehmen. Priorität hat dabei immer der Erfolg des Projektes. Je nachdem ergeben sich mal mehr oder weniger Freiheiten. Grundsätzlich läuft es jedoch auf 30 Urlaubstage pro Jahr sowie einer +/- 40-Stunden-Woche hinaus.

Wie zufrieden bist du mit deinem Einstiegsgehalt bei Xpuls?

Besser geht es natürlich immer. Aber in Anbetracht des allgemeinen Durchschnitts in der Beraterbranche und verglichen mit meinen ehemaligen Kommilitonen verdiene ich ein angemessenes Einstiegsgehalt im oberen Mittelfeld.

Zudem erhalten wir von Xpuls ein Handy, einen Laptop und für die Projekte ein Mietfahrzeug. Wie bereits in der Frage zuvor erwähnt, hängt die Arbeitszeit vom jeweiligen Kunden und Projekt ab.

Den Berufseinstieg hast du geschafft. Welche Pläne hast du für deine weitere Karriere?

Ich möchte mich weiterhin beweisen, mein Netzwerk ausbauen und neue Erfahrungen sammeln, um das Unternehmen zu unterstützen und mich persönlich weiterzuentwickeln. Der nächste Schritt könnte daher z. B. in der Projektleitung liegen, um mehr Verantwortung zu übernehmen und mich neuen Herausforderungen zu stellen. Immerhin möchte ich ein von mir gestecktes finanzielles Ziel erreichen. Und wie Henry Ford bereits vor Jahrzehnten sagte: „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist!“

Arbeiten bei Xpuls ist …

... eine großartige Möglichkeit, um viel Neues zu lernen und unterschiedlichste Erfahrungen zu sammeln.

Erfahrungen von anderen Insidern.