Berufseinstieg bei der Deutschen Bahn: Erfahrungen.

Von Bettina Wilde,

Alexander hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Greifswald studiert und ist im Anschluss als Trainee im Bereich Technik- und Anlagenmanagement LST bei der Deutschen Bahn eingestiegen. Im Interview gibt er Einblicke in seine Erfahrungen im Bewerbungsprozess sowie in seinen Arbeitsalltag und Karriereperspektiven bei der DB.

Hallo Alexander, wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle bei der Deutschen Bahn ab?

Ich habe die Stelle online in einem Stellenportal gefunden. Die Erstellung des Accounts im Karriereportal der Deutschen Bahn lief ohne großen Aufwand ab und die Bewerbung war damit schnell abgeschickt. Eine Rückmeldung habe ich nach knapp zwei Wochen erhalten und wurde gleich zum Telefoninterview in der darauffolgenden Woche eingeladen. Die positive Rückmeldung vom Telefoninterview kam wenige Tage nach dem Gespräch und ich wurde zum Assessment Center zwei Wochen später eingeladen. Die Rückmeldung zum Assessment Center bekommt man direkt nach Abschluss der Tests im persönlichen Feedbackgespräch.

Welche persönlichen Erfahrungen hast du im Vorstellungsgespräch und im Assessment Center gemacht?

Das Assessment Center habe ich in positiver Erinnerung. Alle Teilnehmer wurden von den Beteiligten seitens der DB begrüßt und über den Ablauf des ACs informiert. Insgesamt hat das AC-Team versucht, uns eine angenehme Atmosphäre zu bieten, damit wir uns auf die verschiedenen Aufgaben konzentrieren konnten. Anwesend waren sowohl Personaler (darunter Diplompsychologen) als auch Kollegen aus dem Fachbereich. Anhand des Ablaufplans habe ich über den gesamten Tag die verschiedenen Aufgaben bis zum abschließenden Feedbackgespräch absolviert. Die Aufgaben bestanden aus schriftlichen Tests, beispielsweise zu analytischen Fähigkeiten, und Gesprächen oder Präsentationen vor den Psychologen und Fachbereichsvertretern. Insgesamt geht das Assessment Center über den gesamten Tag, daher sollte man vorher genügend Energie tanken und ausgiebigen Schlaf einplanen. Mitzubringen braucht man nur sich selbst und seinen Kopf.

Kannst du ein absolutes Insight nennen?

Bei allen Fragen, die in einem Vorstellungsgespräch vorkommen können, ist eine Frage, die oft zu Anfang gestellt wird, meiner Meinung nach besonders wichtig: Man muss darlegen können, warum man sich für die Bewerbung auf eine bestimmte Stelle entschieden hat. Besonders bei der Deutschen Bahn entscheidet man sich für einen Großkonzern mit verschiedenen Sparten, die alle im System zusammenarbeiten. Insgesamt ist die DB wie eine Familie, mit dem Ziel, Personen und Güter von A nach B zu bringen. Aus diesem Grund wollen die Fachbereichsleiter, ganz gleich aus welchen Geschäftsbereichen sie kommen, erfahren, warum man sich für die Bewerbung bei der Deutschen Bahn entschieden hat und ob man das Produkt der DB versteht.

Wie sieht dein Arbeitsalltag bei der Deutschen Bahn aus?

Als Trainee durchlaufe ich aktuell verschiedenste Stationen und übernehme immer wieder in Projekten Verantwortung für Teilaufgaben. Ich komme mit vielen neuen Kollegen in Kontakt und lerne, mich schnell an neue Situationen anzupassen. Da mir als Trainee auch ein Weiterbildungsbudget zusteht, kann ich zusätzlich zu den Erfahrungen aus den Stationen auch passende Schulungen besuchen, die meinen Fähigkeiten entsprechen.

Wie wirst du als Berufseinsteiger von deinen Kollegen und Vorgesetzten unterstützt?

Ich habe bisher sehr positive Erfahrungen gemacht. Meine Führungskraft und meine Kollegen in der Abteilung haben mir in den ersten Wochen die wichtigsten Tipps mitgegeben, um mich im Unternehmen bewegen zu können. Auf einzelnen Stationen haben sich die Kollegen viel Zeit für mich genommen und bei Bedarf oder Nachfrage selbstverständlich Feedback gegeben. Alles in allem waren es bisher sehr schöne Erfahrungen.

Wie empfindest du die Arbeitsatmosphäre im Unternehmen?

Ich empfinde die offene Art des Umgangs bei der DB als sehr angenehm. Allen Kollegen ist klar, dass wir im System miteinander arbeiten und das wird hier auch so gelebt.

Wie zufrieden bist du mit deinem Einstiegsgehalt bei der Deutschen Bahn?

Mein Einstiegsgehalt hat meine Erwartungen getroffen und als Mitarbeiter eines Großkonzerns kommt man in den Genuss verschiedenster zusätzlicher Benefits. Das reicht von Rabattaktionen in den Stores an Bahnhöfen über spezielle Versicherungskonditionen bis hin zum Sportangebot. Es wird eine Weile dauern, bis ich das alles überblicke. Die DB bietet sehr viel mehr als das Einstiegsgehalt.

Wie sieht es mit deiner Work-Life-Balance aus?

Ich arbeite 39 Stunden in der Woche und habe 28 Tage Urlaub im Jahr, die Urlaubstage erhöhen sich mit der Länge der Zugehörigkeit zum Unternehmen. Mit diesem Pensum komme ich bisher sehr gut zurecht. Ich musste keine Freizeitaktivitäten zurückschrauben oder habe das Gefühl, auf der Arbeit zu überdrehen.

Welche Karriereziele hast du dir bei der Deutschen Bahn vorgenommen?

Ich möchte mir in den nächsten Jahren eine solide Fachkenntnis im Bereich LST aufbauen und gerne mehr Verantwortung im Unternehmen übernehmen. Führungsverantwortung zu übernehmen, schließe ich dabei nicht aus.

Erfahrungen von anderen Insidern.