Berufseinstieg bei BRUNATA: Erfahrungen.

Von Lisa Marie Dahlke,

Elmedin Haskic hat Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München studiert. Seine Bachelorarbeit hat er nach seiner Werkstudententätigkeit bei BRUNATA absolviert, bevor ihm der Berufseinstieg als Junior Projektmanager SAP Mobile gelang. Im Interview mit ABSOLVENTA berichtet er von seinen Erfahrungen im Bewerbungsprozess, seinem Arbeitsalltag und von der Work-Life-Balance in seinem Job bei dem führenden Abrechnungsunternehmen.

Hallo Elmedin, wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle ab?

Ich wurde sehr zügig zu einem Vorstellungsgespräch bei BRUNATA eingeladen. Dort begrüßten mich der Teamleiter SAP Mobile und der Abteilungsleiter der SAP Technologie. Nach einer kurzen Vorstellung bekam ich die Möglichkeit, ein bisschen mehr von mir zu erzählen. Von meiner Persönlichkeit und meinen Hobbys zu erzählen, lockerte die Anspannung ziemlich schnell. Mir wurde klar, hier wird kein „Roboter“ gesucht, sondern ein Student, der optimal ins Team passt.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess geben?

Meiner Meinung nach tragen unterschiedliche Komponenten zum Erfolg bei. Ein Faktor ist die Fachkompetenz. Aber auch Lebens- und Praxiserfahrung sowie der schulische Werdegang spielen beim Auswahlprozess eine zentrale Rolle. Diese Hauptvoraussetzungen sowie eine starke Persönlichkeit, Spontanität und eine gesunde Portion Humor bieten eine gute Ausgangsbasis für den Auswahlprozess.

Viele Bewerber sind viel zu versteift und versuchen, sich mit auswendig gelernten Musterformulierungen zu präsentieren. Sei du selbst! Stelle dir zum Beispiel die Frage, was dich besonders auszeichnet. Jeder hat etwas, was ihn von anderen unterscheidet. Zeige, wer du bist, ohne dich zu verstellen.

Deine ersten Tage im neuen Beruf: kaltes Wasser oder warmer Empfang?

Am ersten Tag als Werkstudent stand die „Aktuelle Stunde der IT“ an. Eine Unternehmenspräsentation des Bereichsleiters über das vergangene Quartal. Eine gute Gelegenheit, einen Überblick über die Unternehmensstruktur, Aufgaben und Ziele der IT zu bekommen. Meine erste Aufgabe war, mich intensiv mit der mobilen Anwendung auseinanderzusetzen und diese auf Fehler zu testen. Besonders gefielen mir die gute Betreuung, das freundliche Arbeitsklima und der persönliche Kontakt mit der Unternehmensleitung. Mein Team besteht aus jungen Entwicklern, die sowohl Spaß an der Arbeit als auch Interesse an gemeinsamen Aktivitäten außerhalb der Arbeitszeit haben.

Vor allem als Berufseinsteiger gibt es noch viel zu lernen. Wie sind die Betreuung und das Feedback durch deine Vorgesetzten geregelt?

Besonders zu Beginn sollte man sich nicht scheuen, viele Fragen zu stellen, um sich bestmöglich in die Arbeitsprozesse einzuarbeiten. Im wöchentlichen Team-Meeting, dem sogenannten Jour fixe, werden Tätigkeiten strukturiert und präsentiert. Die regelmäßige Beurteilung durch den Vorgesetzten trägt dabei sehr positiv zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung bei.


Dein Einstieg bei BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG.

    Junior Java Entwickler (m/w) für Android

    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG
    München
    vom 12.12.2017
     Trainee-Auszeichnung

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Berufsalltag bei BRUNATA?

Um eine verbrauchsgerechte Verteilung der Energiekosten zu gewährleisten, benötigt es eine Heizkostenaufstellung und die entsprechenden Verbräuche der Nutzer. BRUNATA führt die jährlichen Verbrauchserfassungen mit einer selbstentwickelten Android-Applikation auf Smartphone und Tablet durch. Meine Abteilung, SAP Mobile, beschäftigt sich mit der Architektur, Integration und ständigen Weiterentwicklung von mobilen Apps in die bestehende SAP-Landschaft. Zu meinen Kerntätigkeiten gehören die Konzeption und Umsetzung komplexer Architekturstrategien von mobilen Applikationen sowie die Unterstützung bei der Entwicklung. Als Junior Projektmanager begleite und übernehme ich erste Teilprojekte. Weitere Aufgaben finden dann abteilungsübergreifend statt. So bin ich für die Beratung und Schulung von SAP Key-Usern in den verschiedenen Fachbereichen, die Pflege von IT-Dokumentationen und die stetige Prozessoptimierung und Zusammenarbeit zwischen Fachbereichen und der IT zuständig.

Welche Eigenschaften muss man deines Erachtens mitbringen, um nach dem Berufseinstieg auch einen guten Job zu machen?

Eine gesunde Mischung aus strategischer Planung und Flexibilität. Der Arbeitsalltag in der IT kann auch mal durch einen Hotfix oder Rollout länger gehen als geplant. In stressigen Situationen sollte man daher immer einen kühlen Kopf bewahren.

Von der Hochschule ins Arbeitsleben: Wie steht es mit der Work-Life-Balance in deinem Job bei BRUNATA?

Ich habe eine 40-Stunden-Woche mit flexiblen Arbeitszeiten auf Vertrauensbasis. Überstunden werden in dieser Regelung nicht vergütet. Ich habe allerdings die Möglichkeit, meine Überstunden in Freizeit umzuwandeln und freitags mal früher zu gehen. Meine 30 Urlaubstage kann ich kurzfristig nehmen, so dass beispielsweise einem Last-Minute-Urlaub nichts im Wege steht.

Wie zufrieden bist du mit deinem Einstiegsgehalt?

Mit meinem Einstiegsgehalt bin ich sehr zufrieden. BRUNATA bietet zusätzlich zu der soliden Vergütung eine Vielzahl von vergünstigten Angeboten und kostenlosen Aktivitäten. Jedes Jahr organisiert die Firma ein Sommerfest an einem besonderen Ort. Die letzten beiden fanden am Starnberger See auf einem Boot bzw. im Botanischen Garten am Schloss Nymphenburg statt. Zudem organisiert mein Team monatliche Events. Hierzu zählen Kino-Abende, Fußball spielen, klettern oder grillen an der Isar. Während der Arbeitszeit gibt es in der hauseigenen Kantine Heißgetränke wie Cappuccino oder Latte Macchiato kostenlos.

Den Berufseinstieg hast du geschafft. Welche Pläne hast du für deine weitere Karriere?

Ich möchte mich noch tiefer in die bestehenden SAP-Systeme einarbeiten. Hierbei unterstützt mich BRUNATA mit verschiedenen Schulungen. Mein persönliches Ziel ist es, sinnvolle IT-Lösungen für die verschiedenen Unternehmensprozesse zu erarbeiten. So denke ich über stetige Optimierungen nach und versuche Möglichkeiten zu erkennen, um Prozesse mit mobilen Applikationen zu unterstützen. Darüber hinaus ziehe ich den Master in IT Management an der FOM in München in Erwägung, um meine Schnittstellenposition zwischen IT und Betriebswirtschaft zu festigen.

Arbeiten bei der BRUNATA GmbH & Co. KG ist ...

… eine Möglichkeit zur Entfaltung, Selbstverwirklichung und zu stetiger Weiterentwicklung.

Erfahrungen von anderen Insidern.