Karriere bei ZF: Einblicke vom Arbeitgeber.

Von Nils Buske,

Im Interview mit Absolventa verrät Julia Müller, Referentin im Bereich Employer Branding bei ZF, spannende Insider-Infos zum Bewerbungsprozess und den Karrieremöglichkeiten beim Automobilzulieferer.

Hallo Frau Müller, wie groß ist der Personalbedarf an Absolventen bzw. Akademikern bei ZF pro Jahr?

Primär bauen wir unsere Teams in den wachsenden Zukunftsfeldern wie E-Mobility, Autonomous Driving und Safety stetig aus.

Welche Einstiegsmöglichkeiten bietet Ihr Unternehmen Hochschulabsolventen und Young Professionals an?

Den ersten Schritt ins Berufsleben ermöglicht ZF über ein Praktikum, eine Abschlussarbeit, unser ZF Global Trainee Program oder den Direkteinstieg.

Absolventen welcher Studiengänge haben die besten Chancen auf einen Einstieg bei ZF?

Elektrotechnik, Informatik, Informationstechnik, Maschinenbau, Mathematik, Mechatronik, Physik, Robotik und Wirtschaftsingenieurwesen.

Welche Soft Skills benötigt man zwingend für eine erfolgreiche Karriere in Ihrem Unternehmen?

Am besten passt zu uns, wer sich für Technik begeistern, gerne die Initiative ergreifen und durch Kreativität neue Standards setzen kann. Offenheit, Motivation und der Wille sich weiterzuentwickeln sind wichtig – außerdem legen wir großen Wert auf Teamfähigkeit. Ansonsten interessieren uns:

  • Unternehmerisches Denken und Handeln
  • Fachliche Qualifikation
  • Interkulturelle Sensibilität
  • Entscheidungsfreude
  • Motivation
  • Organisationstalent

Gehen Sie eigentlich auch selbst per „Active Sourcing“ auf Talentsuche?

„Active Sourcing“ ist ein Teil der Recruitingstrategie bei ZF und gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Über welchen Kanal nehmen Sie Bewerbungen bei ZF bevorzugt entgegen?

Über unser Bewerbermanagementsystem auf unserer Homepage.

Was kommt im Auswahlprozess auf die Bewerber zu?

Unser Auswahlverfahren variiert: Das ZF Global Trainee Program führt zunächst Telefoninterviews durch. Bewerber, die in die engere Auswahl kommen, werden zu einem Assessment Center eingeladen.

Für Praktika, Abschlussarbeiten oder Direkteinstiege werden sowohl Telefoninterviews als auch persönliche Vorstellungsgespräche geführt.

Geld ist zwar nicht alles, aber natürlich nicht unwichtig: Wie ist es um das Einstiegsgehalt für Hochschulabsolventen bei ZF bestellt?

Die Mitarbeiter können die Zukunft der Mobilität mitgestalten. Zudem ist ZF ein verlässlicher Arbeitgeber, der viel Wert auf ein gutes Betriebsklima und ein kollegiales Arbeitsumfeld legt. Ob attraktive Gehälter, flexibles Arbeiten, Sabbaticals oder die ZF-Rente – bei uns stimmt das Gesamtpaket.

Wie unterstützen Sie junge Mitarbeiter dabei, sich stetig weiterzuentwickeln und Karriere zu machen?

Sowohl die persönliche als auch die fachliche Weiterentwicklung hat bei ZF einen hohen Stellenwert. Standortübergreifende Stellenwechsel und internationale Transfers werden gefördert. Interne und externe Seminare, Workshops, Kongresse können besucht werden.

Welche Möglichkeiten gibt es bei ZF, wenn jemand eine internationale Karriere anstrebt?

An unseren Standorten weltweit werden zahlreiche Praktika-Stellen angeboten. Im Rahmen des ZF Global Trainee Program und internationaler Transfers hat man die Möglichkeit, internationale ZF-Luft zu schnuppern.

Nicht nur der ‚Generation Y’ ist wichtig: Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht Ihr Unternehmen?

ZF: Das sind rund 137.000 Menschen weltweit, die täglich an intelligenten Mobilitätslösungen von heute und morgen arbeiten. Diese Menschen stehen bei uns an erster Stelle. Wir bieten ein offenes und partnerschaftliches Umfeld, welches individuelle Talente und Fähigkeiten optimal entfaltet.

Weil der digitale Wandel auch unser Arbeitsumfeld verändert, fördern wir eine innovative und vernetzte Arbeits- und Unternehmenskultur und machen ZF digital fit.

Das Thema Vereinbarkeit von Familie und Karriere gewinnt an Bedeutung. Was tut Ihr Unternehmen hierfür?

Als attraktiver Arbeitgeber ist ZF natürlich auch eine ausgewogene Work-Life-Balance wichtig. Hier ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie von zentraler Bedeutung. Ein ausgefülltes Privat- und Familienleben steht bei uns nicht in Widerspruch zu einer zielgerichteten Karriere.

Auch eine längere berufliche Auszeit in Form eines Sabbaticals ist beispielsweise möglich. Darüber hinaus bieten wir die Möglichkeit der Kinderbetreuung an.

Zum Schluss bitte ich Sie um ein kurzes Plädoyer: Bei ZF Karriere machen heißt …

… mehr als nur Karriere zu machen. Neben spannenden und immer wieder herausfordernden Aufgaben in internationalen Teams fördern wir ein respektvolles Arbeitsumfeld und persönliche Freiräume. Spaß, Motivation, Teamgeist, konstruktives Feedback und eigenverantwortliches Arbeiten sind bei uns elementar.

Erfahrungen von anderen Insidern.