Karriere bei Jungheinrich: Einblicke vom Arbeitgeber.

Von Nils Buske,

Susann Behrens, Referentin im HR Marketing bei Jungheinrich, verrät im Interview wertvolle Insider-Infos zum Bewerbungsprozess, Auswahlgespräch sowie zum Arbeitsalltag und den Karrierechancen bei einem der erfolgreichsten Unternehmen der Intralogistik.

Guten Tag Frau Behrens, wie groß ist der Personalbedarf an Absolventen bzw. Akademikern bei Jungheinrich pro Jahr?

Aufgrund des stetigen Wachstums von Jungheinrich und der zahlreichen Unternehmensbereiche bieten wir Akademikern jedes Jahr sowohl national als auch international diverse Einstiegsmöglichkeiten. Der Personalbedarf variiert dabei.

Welche Einstiegsmöglichkeiten bietet Ihr Unternehmen Hochschulabsolventen und Young Professionals an?

Hochschulabsolventen können bei Jungheinrich entweder ganz klassisch über den Direkteinstieg oder über unser eigenes 24-monatiges Trainee-Programm, dem Jungheinrich International Graduate Program, einsteigen. Der Direkteinstieg ist so gut wie in jedem Unternehmensbereich ganzjährig möglich. Die Traineepositionen werden halbjährlich, einmal im Frühjahr und einmal im Herbst, je nach Bedarf in den Bereichen Vertrieb, Technik, Finanzen, IT, Einkauf und Personal ausgeschrieben.

Absolventen welcher Studiengänge haben die besten Chancen auf einen Einstieg bei Jungheinrich?

Bei der Auswahl schauen wir auf ein stimmiges Gesamtbild. Zum einen zählt hier immer eine zum Unternehmen passende Persönlichkeit, zum anderen aber auch ein geeigneter fachlicher Werdegang. Je nach Position und Bereich können dabei sowohl Bachelor- als auch Masterabschlüsse gewünscht sein.

Welche Soft Skills benötigt man zwingend für eine erfolgreiche Karriere in Ihrem Unternehmen?

Wir setzen auf Mitarbeiter, die keine Angst haben, in neue Welten einzutauchen. Auf Anpacker und Weiterdenker mit Blick fürs große Ganze. Auf Menschen mit Leidenschaft fürs Detail und Lust auf Dazulernen. Der Teamgeist darf dabei natürlich nicht fehlen, denn nur so ist es möglich, Teil des gesamten Erfolgs zu sein.

Unser Antrieb liegt in der Freiheit, zu machen, was bewegt. Schon unser Firmengründer Friedrich Jungheinrich ermunterte Kollegen mit den Worten: „Mach' man!“ Seitdem beruht die Jungheinrich-Unternehmenskultur auf Eigeninitiative und Vertrauen in die eigenen Mitarbeiter.

Gehen Sie eigentlich auch selbst per „Active Sourcing“ auf Talentsuche?

Ja, auch wir schätzen und nutzen mittlerweile das „Active Sourcing“ für die Talentsuche.


Dein Einstieg bei Jungheinrich AG.


Über welchen Kanal nehmen Sie Bewerbungen bei Jungheinrich bevorzugt entgegen?

Wir nehmen ausschließlich Bewerbungen über unser Bewerbermanagementsystem auf unserer Karriereseite entgegen.

Was kommt im Auswahlprozess auf die Bewerber zu?

Wenn die Bewerbungsunterlagen unser Interesse geweckt haben, laden wir die Kandidaten in einem ersten Schritt entweder zu einem Telefoninterview oder zu einem persönlichen Gespräch ein. Sind beide Seiten voneinander überzeugt, kommt es anschließend zu einem weiteren persönlichen Gespräch, welches gleichzeitig den Auswahlprozess abschließt. Bei unserem Trainee-Programm folgt nach einem ersten Telefoninterview ein Auswahltag mit unserem Fachbereich und HR Kollegen.

Geld ist zwar nicht alles, aber natürlich nicht unwichtig: Wie ist es um das Einstiegsgehalt für Hochschulabsolventen bei Jungheinrich bestellt?

Jungheinrich ist tariflich gebunden, Absolventen werden daher fair vergütet. Zudem kommen zahlreiche Benefits, die je nach Standort variieren. Dies können zum Beispiel die betriebliche Altersvorsorge, Betriebssportangebote, bezuschusstes Mittagessen oder auch diverse Fortbildungsmöglichkeiten sein.

Wie unterstützen Sie junge Mitarbeiter dabei, sich stetig weiterzuentwickeln und Karriere zu machen?

Bei allem, was wir unseren Mitarbeitern bieten, steht eines im Vordergrund: Wir wollen motivieren, unterstützen, fördern. So ist zum Beispiel die Investition in die Mitarbeiterentwicklung für uns eine Notwendigkeit und Herzensangelegenheit zugleich. Dazu gehören unter anderem regelmäßige Mitarbeitergespräche, ein modernes Schulungs- und Trainingszentrum sowie unser umfassendes Ideenmanagement.

Welche Möglichkeiten gibt es bei Ihnen, wenn jemand eine internationale Karriere anstrebt?

Als weltweit agierendes Unternehmen bietet Jungheinrich Mitarbeitern die Möglichkeit, international tätig zu sein; ob für die Dauer eines Projektes oder innerhalb unseres Working World-Wide-Programms. In unserem Trainee-Programm, dem Jungheinrich International Graduate Program, ist eine Auslandsstation mit einer Dauer von drei bis sechs Monaten bereits fester Bestandteil.

Nicht nur der ‚Generation Y’ ist wichtig: Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht Ihr Unternehmen?

Wir sind ein globaler Konzern mit dem Charakter eines Familienunternehmens. Jeder einzelne Mitarbeiter hat Raum für aktive Mitgestaltung und trägt somit einen Teil zum Erfolg bei. Wir bieten einen attraktiven Arbeitsplatz mit diversen Mitarbeiterangeboten, individuellen Entwicklungsperspektiven und fairer Vergütung.

Das Thema Vereinbarkeit von Familie und Karriere gewinnt an Bedeutung. Was tut Jungheinrich hierfür?

Jungheinrich legt großen Wert darauf, dass Mitarbeiter Familie und Beruf bestmöglich vereinbaren können. Hierzu zählt zum Beispiel, sofern dies im Rahmen der Position realisierbar ist, eine flexible Arbeitszeit. Außerdem sind wir der Meinung: Die Familie verdient im Arbeitsleben einen besonderen Stellenwert. Daher bieten wir unseren Mitarbeitern beispielsweise einen speziellen Beratungsservice zur Kinderbetreuung und zur Pflege sowie eine Notfallbetreuung.

Zum Schluss bitte ich Sie um ein kurzes Plädoyer: Bei Jungheinrich Karriere machen heißt …

Dinge mit Begeisterung und in Zusammenarbeit mit Kollegen voranzutreiben, den Spaß an einer erfolgreichen Umsetzung nicht zu verlieren und motiviert sein, sich selbst und seine Fähigkeiten stets weiterzuentwickeln.

Erfahrungen von anderen Insidern.