Werben Sie für Ihre Arbeitgebermarke.

  • Spezial-Jobbörse für Berufseinsteiger
  • Präsentieren Sie unserer Zielgruppe Ihre Marke
  • Profitieren Sie von unserer Reichweite

Bannerwerbung

Erreichen Sie mit unserer Bannerwerbung genau die Zielgruppe, die zu Ihnen passt. Zusätzlich können wir Ihre Reichweite durch mobile Ausspielung erweitern. Dabei werden die Erfolge Ihrer Kampagne mittels Reporting auch messbar gemacht.

Startseitenwerbung

Präsentieren Sie Ihre Employer Brand, Recruiting-Events oder offene Positionen prominent als Startseitenwerbung auf unserer Frontpage. Dank redaktioneller Aufbereitung durch unser Content Team entfällt der negative Werbecharakter.

Event-Marketing

Dank unseres passgenauen Targetings bringen wir Ihnen mit unserem Event-Marketing die richtigen Besucher_innen auf Ihr HR-Event. Dabei garantieren wir Ihnen 1.000 Klicks und extra Reichweite durch unsere Fanpage und Retargeting.

Branded Video

Mit unseren Video-Ads bewerben wir reichweitenstark unsere Job-Channel. Mit Branded Video integrieren wir Ihre Marke in unsere Spots und präsentieren Ihre Arbeitgebermarke über unsere Profile der jungen Zielgruppe auf YouTube und Instagram.

Branded Channel

Erreichen Sie Ihre Zielgruppe bei der Informationssuche zu Beruf & Bewerbung mit unserem Branded Content. Dabei gliedert sich Ihr Inhalt nativ ins Umfeld ein, wird nicht als Werbung wahrgenommen und ist direkt zu Ihnen verlinkt.

Content Profil

Über unsere Content Profile, bestehend aus Unternehmensinfos und Interviews, sind Sie über Google auffindbar und auf unseren Plattformen präsent. Hier sind alle zu Ihrem Unternehmen relevanten Inhalte gebündelt und redaktionell aufbereitet.

Basis Account

Der Basis Account kombiniert ein Content Profil mit zwei Interviews und unbegrenzt vielen Standard-Stellenanzeigen. Ihre Arbeitgeber-Angebote erhalten mit diesem Bundle besonders hohe Aufmerksamkeit und Suchmaschinenrelevanz.

Trendence Branding Paket

Pushen Sie mit dem Trendence Branding Paket Ihr Unternehmen und verbessern Sie so Ihre Ranking-Platzierung bei Deutschlands 100 attraktivsten Arbeitgebern. Dank unserer Reichweite erhöhen Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Arbeitgebermarke.

Welche Maßnahmen für Employer Branding gibt es?

Die meisten HR-Verantwortlichen arbeiten für Unternehmen, deren Arbeitgebermarke bereits definiert ist. Darum geht es hier nicht um die Theorie, die Umsetzung oder wie man eine Employer Brand lebt. Stattdessen geht es vor allem darum, wie die Arbeitgebermarke das Recruiting positiv beeinflussen kann und welche Employer-Branding-Maßnahmen für wen sinnvoll sind.

Die folgenden Werkzeuge aus unserem Produktbaukasten bieten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Strategie im Personalmarketing umzusetzen und sich langfristig als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren.

Unternehmensprofile.

Das häufigste Vorurteil: Unternehmensprofile stehen in Konkurrenz zur eigenen Karriereseite. Dabei stimmt das so nicht. Folgende Vorteile bieten diese Seiten auf Online-Jobbörsen:

  • Über unsere Reichweite präsentieren Sie sich Studierenden*, die Sie vorher noch nicht kannten und erweitern damit den Kreis potenzieller Bewerber.
  • Ergänzend zu Ihren Stellenanzeigen auf unseren Online-Jobbörsen bieten Sie den potenziellen Bewerbern weitere Informationen zu Ihrem Unternehmen.
  • Da die Inhalte nicht mit Ihrer Karriereseite in Verbindung stehen, wirken sie redaktionell und unabhängig erstellt und erhalten so mehr Glaubwürdigkeit bei der Zielgruppe.
  • Sind in Ihr Unternehmensprofil auch Stellenanzeigen integriert, führen Sie die potenziellen Bewerber direkt auf Ihre Vakanzen.

Die Umsetzung ist sehr einfach gehalten. Personaler bekommen von uns einen Fragebogen geschickt, den sie ausfüllen und an uns zurückschicken. Der Fragebogen beinhaltet zum Beispiel einen Abschnitt, in dem Sie etwas über das Unternehmen schreiben können und Fragen und Antworten, die noch mehr Raum für Ihre Employer Brand bieten. Unterstützt werden kann das Ganze durch Fotos und Videos.

Soziale Medien.

Viele Unternehmen betreiben für ihr Employer Branding eigene Instagram-Profile oder sogar YouTube-Channel – manche sogar mehr als erfolgreich. Wem das zu aufwendig ist oder keine Freigaben für Projekte in den sozialen Netzwerken bekommt, der kann sich die Reichweite von Partnern zunutze machen und beispielsweise Werbung über Social Media schalten.

Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten – von einfachen Postings über Display-Ads bis hin zu ganzen Video-Kampagnen – je nachdem, welche Botschaft Sie verbreiten wollen. So ist die Produktion der Werbemittel ausgelagert und Sie ersparen sich womöglich umständliche Abstimmungsprozesse oder Anfragen an das – oft überarbeitete – Marketing.

Wie bei allen Online-Formaten folgen in der Regel detaillierte Reportings über den Erfolg Ihrer Employer-Branding-Maßnahmen. So können Sie im eigenen Unternehmen Werbung für sich machen und all Ihre Maßnahmen mit Daten belegen.

Video.

Professionelle Videos zu erstellen, ist aufwendig, erfordert viel Expertise und wird schnell teuer. Dabei belegen zahlreiche Studien, dass die junge Zielgruppe kein anderes Medium häufiger konsumiert. In der digitalen Welt der Bilder zahlen Videos sehr stark auf das Ziel ein, die Aufmerksamkeit potenzieller Mitarbeiter für ein paar Minuten auf das eigene Unternehmen zu richten.

Greifen Sie hier auf Dienstleister wie uns zurück, die bereits Erfahrung mit der Kreation von Videos haben. Hier gibt es Hilfe für unterschiedliche Bedürfnisse: Müssen Sie noch eine Kampagnenidee und ein Keyvisual entwickeln oder wollen Sie konkrete Informationen in die Zielgruppe geben? Je nach Ziel bieten sich unterschiedliche Formate an.

Wir bieten eine sehr einfache Lösung dafür an. Sie müssen nur ein paar Häkchen setzen und schon setzen wir für Sie eine Video-Kampagne um – ohne aufwendige Dreharbeiten oder Videomaterial von Ihnen. Solche Videos können Sie natürlich auch intern im Unternehmen über das Intranet verschicken und so zeigen, was Ihre Personalabteilung kann.

Arbeitgeber-Rankings.

Bei Arbeitgeber-Rankings bewerten Menschen die Qualität Ihres Unternehmens als Arbeitgeber. Dabei gibt es verschiedene Anbieter mit verschiedenem Fokus. Manche befragen (ehemalige) Mitarbeiter Ihres Unternehmens, andere messen die Arbeitgeberattraktivität für Ihre Zielgruppe.

Alle haben gemeinsam, dass die Arbeitgeber-Rankings sich meist auch um Werbung für Ihre Rankings kümmern, sodass Sie hier von der Strahlkraft profitieren.

Native Ads.

Native Advertising bezeichnet Werbung, die als solche nicht sofort erkennbar ist, sondern redaktionell aufbereitet scheint. Verwandte Begriffe sind Advertorial oder Branded Content. Dabei handelt es sich hier nicht um die bloße Ausspielung Ihrer Kampagne, sondern die Inhalte sind nur indirekt mit Ihnen verbunden und werden meist exklusiv für Sie und Ihre individuelle Problemstellung entwickelt.

Ein Beispiel: Sie suchen IT-Consultants und lassen zum Beispiel Reportagen über Ihre moderne Arbeitsweise schreiben. So entsteht ein redaktioneller Artikel, der die Zielgruppe interessiert und gleichzeitig Ihre Arbeitgebermarke in einem positiven Licht dastehen lässt – egal ob es um die Unternehmenskultur im Allgemeinen geht oder ein spezielles Element wie die Work-Life-Balance im Unternehmen.

Häufig finden sich über solchen Artikel Hinweise wie: „Wird präsentiert von“ oder „In Kooperation mit“. Derartiger Content ist sehr hochwertig, da er Ihre Botschaft ohne negativen Werbecharakter transportiert und hohe Reichweiten erzielen kann.

Newsletter für unsere Kund_innen.

Erhalten Sie regelmäßig interessante Daten und Insights zur Zielgruppe „Berufseinsteiger_innen“ und optimieren Sie dadurch Ihr Recruiting.