Wie schlau bist du?

IQ-Test

IQ-Test

Viele Unternehmen führen bei ihrer Bewerberauswahl einen Bewerbungstest durch. Dazu gehört auch der IQ-Test. Die berufsrelevanten Testverfahren decken normalerweise das mathematische, das sprachliche und das logische Verständnis ab. Bei der Auswahl des jeweiligen IQ-Tests kommt es natürlich in erster Linie auf die Anforderungen der zu besetzenden Stelle an. Welche das sind, erklärt ABSOLVENTA.

Die mathematischen Fähigkeiten im IQ-Test

Werden die mathematischen Fähigkeiten im IQ-Test geprüft, dann werden keine abstrakten mathematischen Hochleistungen erwartet. Vielmehr kommt es darauf an, gängige Rechenoperationen der Aufgabe entsprechend anzuwenden, zum Beispiel Prozentrechnung, Flächen-, Volumen- oder Größenberechnungen. Vorteilhaft ist, dass man sich auf die mathematischen Aufgaben für den Intelligenztest gut vorbereitet. Am häufigsten wird man auf Textaufgaben, Tabellen und Grafiken treffen. Vor allem Unternehmen aus dem Finanz- und Beratungssektor greifen auf die Überprüfung der mathematischen Fähigkeiten zurück.

Die sprachlichen Fähigkeiten im IQ-Test

In Berufsfeldern, bei denen es vor allem auf sprachliche Gewandtheit ankommt, wird man im IQ-Test auf einen Sprachtest treffen, der beispielsweise Aufgaben zum Textverständnis oder Sprachanalogien beinhaltet. Beim Textverständnis musst der Bewerber die Kernaussagen eines kurzen, komplexen Textes herausfiltern. Meistens werden Aussagen vorgelegt, bei denen man anhand des gelesenen Textes den Wahrheitsgehalt bestimmen muss. Sprachanalogien (Auto verhält sich zu Reifen wie Flugzeug zu …) testen hingegen, inwieweit man zu gedanklichen Transferleistungen in der Lage ist.

Die logischen Fähigkeiten im IQ-Test

Hierbei handelt es sich um IQ-Testaufgaben, die das allgemeine logische Verständnis untersuchen sollen. Dabei stehen mathematische oder sprachliche Fähigkeiten eher im Hintergrund. Hierzu zählen beispielsweise ein Logik-Test, der Aufgaben wie Zahlen-, Buchstaben- oder Figurenreihen fortsetzen beinhaltet.

Tipps für IQ-Tests

Wie auch im Leistungstest sind die Aufgaben in IQ-Tests meistens so angelegt, dass man nicht alle in der vorgegebenen Zeit lösen kann. Deshalb ist es wichtig, konzentriert und ruhig zu arbeiten. Lass dich nicht durch den Zeitdruck verunsichern.

>> Nützliche Infos und Tipps zu weiteren Kompetenztests

Artikel weiterempfehlen:
Mach's wie Alex
Mach's wie Alex:
Starte deine Karriere bei einem von 5045 Unternehmen
  • Erstelle dein kostenloses Bewerber-Profil und lass dich von Unternehmen finden
  • ABSOLVENTA schlägt dir per E-Mail Stellenangebote vor, die auf dein Profil passen

Oder melde dich mit einem dieser Dienste an

Jobs finden

In über 5599 Stellenangeboten deinen Traumjob finden!

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Praktikumszeugnis
Arbeitszeugnis für Praktis
Praktikumszeugnis

Was bleibt vom Praktikum übrig? Neue Kenntnisse, Kontakte, Erfahrungen und natürlich das Praktikumszeugnis. In der deutschen „Schein“-Gesellschaft ist es sehr wichtig, seine praktischen Erfahrungen und seine Leistungen bei späteren Bewerbungen auch mit einem offiziellen Dokument nachweisen zu können. ABSOL...

Zum Artikel
Berufserfahrung: Einschlägig, fundiert, erwünscht
Was ist was?
Berufserfahrung: Einschlägig, fundiert, erwünscht

In ihren Stellenausschreibungen listen Arbeitgeber sämtliche Wünsche und Anforderungen an die Bewerber für einen bestimmten Job auf. Darunter befinden sich oft immer wiederkehrende Schlagworte wie “abgeschlossenes Studium”, “hohe Lernbereitschaft” oder “eigenständiges Arbeiten”. Mindestens genauso gerne und oft...

Zum Artikel
Cover Letter
„Dear Sir or Madam, ...“
Cover Letter

Im englischsprachigen Raum bildet der Cover Letter (zu deutsch: „Anschreiben“, „Motivationsschreiben“, „Begleitbrief“) zusammen mit dem Curriculum Vitae (kurz: CV, zu deutsch: Lebenslauf) die entscheidenden Bestandteile der Bewerbungsunterlagen. Wer sich dort für einen Job bewirbt, sollte einen überzeugenden Cover L...

Zum Artikel