Wie schlau bist du?

IQ-Test

IQ-Test

Viele Unternehmen führen bei ihrer Bewerberauswahl einen Bewerbungstest durch. Dazu gehört auch der IQ-Test. Die berufsrelevanten Testverfahren decken normalerweise das mathematische, das sprachliche und das logische Verständnis ab. Bei der Auswahl des jeweiligen IQ-Tests kommt es natürlich in erster Linie auf die Anforderungen der zu besetzenden Stelle an. Welche das sind, erklärt ABSOLVENTA.

Die mathematischen Fähigkeiten im IQ-Test

Werden die mathematischen Fähigkeiten im IQ-Test geprüft, dann werden keine abstrakten mathematischen Hochleistungen erwartet. Vielmehr kommt es darauf an, gängige Rechenoperationen der Aufgabe entsprechend anzuwenden, zum Beispiel Prozentrechnung, Flächen-, Volumen- oder Größenberechnungen. Vorteilhaft ist, dass man sich auf die mathematischen Aufgaben für den Intelligenztest gut vorbereitet. Am häufigsten wird man auf Textaufgaben, Tabellen und Grafiken treffen. Vor allem Unternehmen aus dem Finanz- und Beratungssektor greifen auf die Überprüfung der mathematischen Fähigkeiten zurück.

Die sprachlichen Fähigkeiten im IQ-Test

In Berufsfeldern, bei denen es vor allem auf sprachliche Gewandtheit ankommt, wird man im IQ-Test auf einen Sprachtest treffen, der beispielsweise Aufgaben zum Textverständnis oder Sprachanalogien beinhaltet. Beim Textverständnis musst der Bewerber die Kernaussagen eines kurzen, komplexen Textes herausfiltern. Meistens werden Aussagen vorgelegt, bei denen man anhand des gelesenen Textes den Wahrheitsgehalt bestimmen muss. Sprachanalogien (Auto verhält sich zu Reifen wie Flugzeug zu …) testen hingegen, inwieweit man zu gedanklichen Transferleistungen in der Lage ist.

Die logischen Fähigkeiten im IQ-Test

Hierbei handelt es sich um IQ-Testaufgaben, die das allgemeine logische Verständnis untersuchen sollen. Dabei stehen mathematische oder sprachliche Fähigkeiten eher im Hintergrund. Hierzu zählen beispielsweise ein Logik-Test, der Aufgaben wie Zahlen-, Buchstaben- oder Figurenreihen fortsetzen beinhaltet.

Tipps für IQ-Tests

Wie auch im Leistungstest sind die Aufgaben in IQ-Tests meistens so angelegt, dass man nicht alle in der vorgegebenen Zeit lösen kann. Deshalb ist es wichtig, konzentriert und ruhig zu arbeiten. Lass dich nicht durch den Zeitdruck verunsichern.

>> Nützliche Infos und Tipps zu weiteren Kompetenztests

Artikel weiterempfehlen:
Mach's wie Alex
Mach's wie Alex:
Starte deine Karriere bei einem von 4994 Unternehmen
  • Erstelle dein kostenloses Bewerber-Profil und lass dich von Unternehmen finden
  • ABSOLVENTA schlägt dir per E-Mail Stellenangebote vor, die auf dein Profil passen

Oder melde dich mit einem dieser Dienste an

Jobs finden

In über 5152 Stellenangeboten deinen Traumjob finden!

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Kritikfähigkeit: Kritik üben und annehmen
Immer schön sachlich bleiben!
Kritikfähigkeit: Kritik üben und annehmen

Kritikfähigkeit bedeutet, Kritik anzunehmen, die sachlich formuliert und gerechtfertigt ist. Im Berufsleben ist es wichtig, aus Fehlern zu lernen, um die eigenen Fähigkeiten zu verbessern. Nur wer in der Lage ist, konstruktive Kritik zu akzeptieren und die beanstandeten Punkte dann auch zu verbessern, lernt dazu. AB...

Zum Artikel
Soft Skills im Stellenangebot
Was Personalern wichtig ist
Soft Skills im Stellenangebot

Ausgezeichnete Fachkompetenzen sind für den Berufseinstieg unerlässlich, keine Frage. Doch die so genannten Soft Skills haben mittlerweile bei der Personalauswahl einen vergleichbaren Stellenwert eingenommen.

Zum Artikel
Der Leistungstest
Viele Aufgaben, wenig Zeit
Der Leistungstest

Ein Leistungstest ist in vielen Unternehmen Teil des Auswahl- und Einstellungsverfahrens. Schließlich verlangen viele Berufe eine hohe Stressresistenz und die Fähigkeit, auch unter Zeitdruck konzentriert und gewissenhaft zu arbeiten. Die Qualifikation dafür lässt sich mithilfe von Leistungstests überprüfen. ABSOLVEN...

Zum Artikel